Zum Inhalt springen

Video aus London: Eine Bootsfahrt auf der Themse

Es gibt kein anderes Element, das die Weltstadt so sehr beherrscht, wie der Fluss durch die Mitte Londons, die Themse. Ein Ausflug mit einem der zahlreichen Ausflugsboote auf dem Fluss ist somit fast ein Muss für alle London-Besucher. Und so machte auch ich mich im März mit meiner kleinen Schwester auf zu einer Tour auf dem Wasser. Von Pier in Westminster ging es in rund einer Stunde nach Greenwich – und die schönsten Szenen habe ich im Video festgehalten.

Video: Eindrücke von der Tour auf der Themse in London

Wie im Clip zu sehen ist, ging es gleich am Anfang am London Eye vorbei, den Big Ben im Rücken. Auch den Rest der “großen Sehenswürdigkeiten” im Zentrum Londons erlebt man von einer ungewöhnlichen Perspektive: Den Tower of London, die St. Paul’s Cathedral, die Millennium Bridge, das Kriegsschiff HMS Belfast oder die Tower Bridge. Doch nachdem die weltbekannten Höhepunkte nach dem ersten Drittel der Tour bereits an den Ausflüglern vorbeigezogen sind, blickt  man dann auf das etwas unbekanntere London. Es geht zum Beispiel vorbei an ehemaligen Schiffswerften, die mittlerweile zu Wohnhäusern umgebaut wurden. Ständig tauchen auch noch aktive Industriebauten am Ufer auf, schmucke Altbauten wechseln sich mit modernerer Architektur ab und immer im Fokus ist das Leben auf dem Fluss. Die Wasserpolizei dreht ihre Runden, auf kleinen Inseln entsorgen die Seemänner ihren Müll, während andere Schiffe an ihnen vorbeifahren. Es wuselt direkt auf der Themse, die immer noch eine Art Lebensader für die Stadt ist. Am Ende unserer Tour erreichen wir dann den Stadtteil Greenwich, eine der grünen Lungen Londons. Und auch hier präsentiert die englische Hauptstadt einem wieder tolle Gegensätze, denn auf der anderen Seite der Themse ist in den vergangenen Jahren das futuristisch anmutende neue Bankerviertel Canary Wharf aus dem Boden gewachsen mit seinem in den Himmel ragenden Wolkenkratzern.

Fotos von der Bootsfahrt auf der Themse

(Fotos und Video: Gregor Wolf)


Infos
Ich war im März 2016 mit meiner kleinen Schwester für vier Tage in London unterwegs. Wie bei meinen beiden London-Reisen zuvor, erlebte ich auch diesmal keinerlei Regen in der sonst als so nass verrufenen Weltstadt – was für ein Glück!
Mehr Berichte: Unter www.waldundwelt.de/tag/london gibt’s weitere Tipps für London.

Schon waldundwelt.de-Facebook-Fan?
Jetzt auf www.facebook.com/waldundwelt.de „Gefällt mir“ klicken!

Pin It on Pinterest